.

Der Wilzenberg im Sauerland

DMC-Fotoprojekt 2020 – Fotos by bilderMACHER rd-pictures

(rdmc) Er wird heiliger Berg des Sauerlandes genannt und über ihn und seine Vergangenheit erzählt man sich zahlreiche Sagen und Geschichten. 658 Meter hoch, diente der Wilzenberg den Menschen schon in vorchristlicher Zeit als Zufluchtsstätte. Ein wirklich besonderer und manchmal auch mystischer Berg. Schon die Tatsache, dass der Wilzenberg als Einziger seiner Art alleine steht und nicht an einen weiteren Berg angrenzt, macht deutlich, dass er eine Alleinstellung im Land der tausend Berge genießt.

Für mein rd-pictures Foto-Jahresprojekt 2020 habe ich mir diesen besonderen Ort im Sauerland als Thema gewählt und Fotos für eine ganz besondere Vorstellung des Heiligen Bergs im Sauerland gemacht.

Unser Hausberg bringt uns täglich zum Staunen

Für uns – meine Familie und mich – ist der Wilzenberg der Berg mit dem wir seit 2016 morgens aufstehen und mit dem wir abends ins Bett gehen, denn er liegt genau vor unserem Haus im schönen Golddorf Grafschaft. Bevor wir 2016 hier ins Sauerland umgezogen sind, haben wir uns Kühe vor dem Haus und einen Berg mit Gipfelkreuz gewünscht. Beides können wir heute täglich bestaunen.

Wilzenberg entdecken

Um den Wilzenberg zu entdecken, empfehle ich Euch den Start Eurer Tour im Golddorf Grafschaft. Verschiedene Wanderrouten führen Euch von der Dorfmitte aus zu den gut befestigten Wanderwegen, die zum Gipfel führen. Übrigens, in der Dorfmitte findet Ihr das Haus des Gastes, den Verkehrsverein von Grafschaft. Alle Infos die Ihr benötigt und Tipps zur Region erhaltet Ihr dort. Website des Verkehrsvereins Grafschaft >>>>

Das Hochkreuz auf dem Wilzenberg. Foto: rd-pictures.com

Viele Wege führen zum Ziel

Der Anstieg zum Gipfel ist gut befestigt und moderat im Anstieg. Wer es sportlicher mag, der kann aber auch die steile Variante des Aufstiegs wählen. Hier sind die Wege wenig befestigt und der Abenteuerfaktor ist größer. Außerdem kommt Ihr am „Brauers Deyk“ (Bruderteich) vorbei. Ein kleiner Teich, der von einer Quelle gespeist wird und den vorzeitlichen Bewohnern des Wilzenbergs zur Wasserversorgung diente.

In diesem BilderBlogger Blogbeitrag stelle ich Euch den Wilzenberg vor und zeige Euch Bilder & Impressionen zu verschiedenen Tages- & Jahreszeiten.

Der Wilzenberg im Wechsel der Jahreszeiten

Ein markanter Berg zu jeder Jahreszeit und einer von 43 gewählten Sauerland Seelenorten entlang der Sauerland-Wanderdörfer. Ausführliche Infos zu den Sauerland Seelenorten findet Ihr hier >>>>

Viel zu sehen und zu erleben auf dem Gipfelplateau

Oben auf dem Gipfelplateau angekommen erwarten Euch unter anderem eine kleine Kapelle aus dem 17. Jahrhundert, ein wunderschön angelegter Außenaltar mit Kreuzigungsgruppe und 14 Kreuzwegstationen sowie eine Grotte zu Ehren des Heiligen Antonius. Jedes Jahr finden oben auf dem Wilzenberg Wallfahrtsgottesdienste statt. Dies unterstreicht die kirchliche Bedeutung des Wilzenbergs.

Das Hochkreuz

Das markante und bereits von Weitem erkennbare Hochkreuz des Wilzenbergs hat eine stattliche Höhe von 28 Metern und wird von 4 Stahlseilen gehalten. Die Stahlkonstruktion wurde im Rahmen der 900-Jahrfeier von Kloster & Dorf Grafschaft, im Jahr 1972 errichtet und löste das vormalige Holzkreuz ab. Direkt am Hochkreuz kann noch ein Teil des vormaligen Holzkreuzes betrachtet werden, welches ebenfalls 28 Meter hoch war und einen Querschnitt von 600 x 520 mm hatte.

Der Wilzenbergturm

Im östlichen Teil des Gipfelplateaus findet Ihr einen stählernen Aussichtsturm mit 2 Besucherplattformen und einer Höhe von 17 Metern. Vom oberen Plateau aus genießen Besucher einen fantastischen Ausblick über das Land der 1000 Berge. Der Turm wird übrigens auch „Eiffelturm des Sauerlandes“ genannt, da er 1889 im gleichen Jahr wie der Pariser Eiffelturm und ebenfalls aus Stahl errichtet wurde.

Tipp: Plant Euren Besuch des Wilzenbergturms so, dass Ihr entweder einen Sonnenaufgang oder einen Sonnenuntergang seht. Die Stille der Umgebung und das Lichterspiel der Sonne ist immer wieder ein magischer Moment, den Ihr einmal miterlebt haben solltet.

Fazit:

Wer im Schmallenberger Sauerland unterwegs ist sollte sich unbedingt ZEIT für den Wilzenberg nehmen, ihn erleben und die erdende Stimmung in sich aufnehmen, die dieser besondere Ort erzeugt.

Die oft zitierte „lebendige Stille“ auf dem Wilzenberg in Verbindung mit dem Wissen um die Geschichte eines Ortes, der Menschen schon in vorchristlicher Zeit als Zufluchtsstätte diente, wirken beruhigend und erdend. Lasst Euch hierauf ruhig mal ein und genießt es.

Nachfolgend zeige ich Euch noch ein paar meiner schönsten „Wilzenberg-Momente“ als Bilder-Blogger im Sauerland. Aktuelle Fotos aus dem Sauerland teile ich übrigens regelmäßig auf meinen Instagram- & Facebookprofilen „Sauerland macht glücklich“. Schaut da gerne auch mal vorbei und lasst mir ein Abo da. Würde mich freuen….;-)

Wer noch mehr wissen und in die Historie des Wilzenbergs einsteigen will, dem empfehle ich den Beitrag auf der Website des Verkehrsverein Grafschaft. Hier findet Ihr zusätzliche interessante Informationen zum heiligen Berg des Sauerlandes >>>> https://grafschaft-schanze-digital.de/Wilzenberg

Die in diesem Blogbeitrag verwendeten Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Daher bitte ich darum von unabgestimmten Verwendungen und Vervielfältigungen abzusehen. Sprechen wir drüber, dann ist vieles möglich. Bin sicher Ihr versteht das.

Bis die Tage, bleibt glücklich
René – Der bilderMACHER aus dem Sauerland!

Schreibe einen Kommentar